11.12.2013

Volvo Construction Equipment bereit zur Übernahme der Dumper-Sparte von Terex



by Sandra Jansen

Volvo Construction Equipment hat sich bereit erklärt, die Off-Highway-Dumper-Sparte der Terex Corporation für einen Kaufpreis von rund USD 160 Mio. (ca. SEK 1 Mrd.) und auf der Basis „cash free/debt free“ zu erwerben. Dieser Schachzug verbessert Volvos Marktdurchdringung im Kernsegment Erdbau und vergrößert seine Präsenz im Tagebau.

Volvo Construction Equipment (Volvo CE) hat mitgeteilt, eine Vereinbarung mit der Terex Corporation betreffend die Übernahme des Dumper-Herstellers Terex Equipment Ltd. mit allen zugehörigen Vermögenswerten und Urheberrechten geschlossen zu haben. Der Vertrag, der noch von den Wettbewerbsbehörden genehmigt werden muss, umfasst das Hauptwerk in Motherwell, Schottland, und die beiden Produktreihen starrer und knickgelenkter Dumper. Vertragsbestandteil ist außerdem der Dumper-Vertrieb in den USA sowie ein Anteil von 25,2 Prozent an der North Hauler Joint Stock Co. (NHL) in der Inneren Mongolei (China), die starre Dumper unter der Marke Terex in China produziert und vertreibt. NHL ist in Shanghai börsennotiert.

 

Pat Olney, President von Volvo CE, erläuterte die Beweggründe dieses Geschäfts: „Es handelt sich um einen strategischen Kauf, der Volvo CE beträchtliche Wachstumsaussichten beschert. Die Ergänzung um ein gut angesehenes Sortiment starrer Dumper erweitert die Erdbauoptionen für Firmen mit Einsatzbereichen im Tagebau.

 

2012 erzielten die Firmen, um die es bei der Übernahme geht (ohne NHL), einen Umsatz von etwa USD 370 Mio. (ca. SEK 2,5 Mrd.) und ein Betriebsergebnis von rund USD 33 Mio. (ca. SEK 220 Mio.). In den ersten neun Monaten von 2013 betrug der Nettoumsatz etwa USD 172 Mio. (ca. SEK 1,1 Mrd.) und das Betriebsergebnis rund USD 5,5 Mio. (ca. SEK 35 Mio.). Der Anteil an NHL wird wahrscheinlich nach der Equity-Methode entsprechend IAS 28 (Buchwertmethode) bewertet. Der Kaufpreis beträgt etwa USD 160 Mio. (ca. SEK 1 Mrd.) auf der Basis „cash free/debt free“. Die Übernahme erhöht die Nettoverschuldung der Industrieaktivitäten des Volvo-Konzerns um SEK 1 Mrd.

 

Bestandteil der Übernahme sind fünf Modelle starrer Dumper mit bewährter Konstruktion und Nutzlasten von 32 bis 91 Tonnen. Die Einführung der starren Dumper vergrößert den Marktanteil von Volvo CE im Tagebau. Diese Industrie ergänzt die Branchen Hoch- und Tiefbau, Öl und Gas, Bergbau und Aggregate sowie Straßenbau, in denen Volvo CE bereits tätig ist.

 

Die Übernahme erweitert das Volvo-Portfolio außerdem um drei Modelle knickgelenkter Dumper mit Nutzlasten von 25 bis 38 Tonnen. Diese Maschinen stärken Volvo CEs bereits etablierte Stellung im Marktsegment der knickgelenkten Dumper, ermöglichen eine umfassende Marktabdeckung und bieten Chancen für beträchtliches Wachstum in Schwellenländern.

 

Wird die Übernahme genehmigt, so wächst die Mitarbeiterzahl von Volvo CE um 500 Personen. Vorgesehen ist außerdem, die entsprechenden Maschinen für einen Übergangszeitraum unter der Marke Terex zu vermarkten.

 

Die Transaktion wird voraussichtlich im 2. Quartal 2014 abgeschlossen sein. Ihre Umsetzung bedarf noch der Genehmigung durch die entsprechenden Behörden.

 

 

Dezember 2013

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

 

           

Sandra Jansen                                                           

Marketing & Communications Manager                                    
Volvo Construction Equipment Germany GmbH           

Oskar-Messter-Str. 20

D-85737 Ismaning, Deutschland           

 

Tel: +49 89 800 74 - 460                                              
E-Mail: sandra.jansen@volvo.com                               

Druckerfreundliche Version