CONSTRUCTION EQUIPMENT Switzerland

Umsätze von Volvo CE steigen imersten Quartal 2018 um 30 Prozent

Die enorm gestiegene Nachfrage in allen wichtigen Regionen hat zu einem starken ersten Quartal für Volvo Construction Equipment mit 30 Prozent mehr Umsatz und einer um 79 Prozent höheren Rentabilität beigetragen.

Quartal 1-2018

Volvo Construction Equipment (Volvo CE) verzeichnet ein überaus gutes erstes Geschäftsquartal 2018 mit großen Nachfragezuwächsen in allen wichtigen Märkten – insbesondere in Asien. Das Unternehmen vermeldet ein kräftiges Wachstum bei Umsatz, Rentabilität und Auftragseingängen. 

Während der ersten drei Monate des Jahres 2018 erfuhr Volvo CE einen Anstieg des Nettoumsatzes um 30 Prozent auf 20.914 Mio. SEK (Q1 2017: 16.101 Mio. SEK). Nach Währungsbereinigung lagen die Ergebnisse mit einem Plus von 33 Prozent sogar noch höher. Das Betriebsergebnis wurde ebenfalls positiv beeinflusst und stieg von 2.888 Mio. SEK um bemerkenswerte 79 Prozent im Vergleich zu den 1.615 Mio. SEK aus dem ersten Quartal 2017. Die operative Gewinnmarge verbesserte sich ebenfalls beträchtlich auf 13,8 Prozent, verglichen mit den 10 Prozent aus dem Vorjahreszeitraum.

Für das erste Quartal 2018 verzeichnet Volvo CE auch ein starkes Plus von 37 Prozent auf 23.938 Maschinen bei den Auftragseingängen. Dieser Anstieg erstreckt sich auf alle Märkte, insbesondere jedoch auf Nordamerika und Asien. Die Zahl der Auslieferungen nahm im selben Zeitraum um 35 Prozent auf 22.102 Maschinen zu.

Marktsituation

Der Markt für Baumaschinen hat sich im Laufe des ersten Quartals weiter verbessert, wobei alle Regionen ein Wachstum aufweisen. Der europäische Markt legte um 10 Prozent zu, vor allem aufgrund der gestiegenen Nachfrage in Deutschland, Italien und Teilen Osteuropas. Das Plus in Nordamerika betrug 21 Prozent, hauptsächlich verursacht durch den hohen Bedarf an Baggern. Südamerika hat sich weiter von seinem niedrigen Niveau erholt und weist eine Zunahme um 27 Prozent auf. Asien – ausgenommen China – verzeichnete einen Anstieg um 21 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum, vor allem bedingt durch das besonders kräftige Wachstum in Indien, Indonesien, der Türkei und im Nahen Osten. Eine rege Nachfrage nach großen Baggern und Radlagern hat dazu beigetragen, dass der chinesische Markt im ersten Quartal 2018 um 13 Prozent zulegte

„Im Allgemeinen ist der Bedarf des Marktes groß. Volvo CE hat die Absätze und die Rentabilität weiter steigern können“, kommentiert Melker Jernberg, Präsident von Volvo Construction Equipment. „Wir setzen die Gewinne aus dem erhöhten Umsatz wirksam ein, üben aber zugleich eine strenge Kontrolle auf der Ausgabenseite aus.“

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Sandra Jansen

Marketing & Communications Manager

Volvo Construction Equipment Germany GmbH

Oskar-Messter-Str. 20

D-85737 Ismaning, Deutschland

Tel: +49 89 800 74 – 460

E-Mail: sandra.jansen@volvo.com