Volvo Straßenfertiger ABG6870 – ein wendiger Sparefroh - Pressemitteilungen : Ascendum Baumaschinen Österreich GmbH
17.09.2012 

Volvo Straßenfertiger ABG6870 – ein wendiger Sparefroh



Anfang dieses Jahres investierte die Swietelsky Baugesellschaft m.b.H. Filiale Zwettl in einen Volvo Radfertiger ABG6870. Die Fragen nach den Gründen dafür beantwortete Prok. Ing. Gerald Rößl, Filialleiter der Swietelsky Niederlassung in Zwettl.

Straßenbau im Wald- und Weinviertel
In diesem Bereich von Niederösterreich wird der neue Radfertiger hauptsächlich für Instandhaltung und Neubau des Straßennetzes eingesetzt. Er folgt einem ausgedienten ABG-Fertiger, der viele Jahre gute Dienste geleistet hat. Trotzdem musste ein Vergleich mit anderen Produkten vor der Neuanschaffung durchgeführt werden. Dieser ging schließlich zugunsten des Volvo Straßenfertigers aus. Prok. Ing. Gerald Rößl erläutert dazu: „Abgesehen davon, dass wir Bohlen-Anbauteile mit dem neuen Fertiger weiter verwenden können, haben sich für uns noch eine Reihe weiterer Vorteile abgezeichnet. Da wäre primär der Zeitvorteil beim Auf- und Abbau anzuführen, der bei dem Volvo Fertiger manuell und vor allem ohne Kranwagen erfolgen kann. Dieser Vorteil schlägt sich in einem Jahr mit durchschnittlicher Auftragslage mit einigen Tausend Euro zu Buche. Dazu kommt noch die Tatsache, dass wir den Fertiger auch oft im innerstädtischen Bereich einsetzen und da sehen wir uns immer wieder mit sehr engen Arbeitsbedingungen konfrontiert. Die schmale Breite des Fertigers und die Konstruktion des Fahrgestells ermöglichen mit Aktivlenkung einen Innenwenderadius von ca. 2,50 Metern. Und das ist beim Asphalteinbau mit engen Kurven einfach ein ganz entscheidender Vorteil!“

Volvo Radfertiger ABG6870
Zudem kommen noch zahlreiche weitere Vorteile des Fertigers:

  • Patentierte Vorderradlagerung – dadurch wird gleichmäßiger Bodenkontakt erreicht
  • Hydraulischer Niveauausgleich sorgt für gleichmäßige Belastung, geringen Verschleiß, geringes Einsinken und eine gute Bodenfreiheit
  • Einbaubreite von bis zu 9 m in exzellenter Einbauqualität
  • „Smart Drive Konzept“ sorgt für optimale Traktion auch auf schwierigem Untergrund
  • Selbstnivellierung – der Vorderradantrieb mit hydraulischem Niveauausgleich bietet ideale Voraussetzungen für einen gleichmäßigen Einbau
  • Drei Betriebsmodi auf Knopfdruck: Einbaugang, Rangiergang, Transportfahrt
  • Optimierte Materialzuführung durch breite Schubrollen mit großem Durchmesser.
  • Die Einbaubohlen VB 78 bzw. VB 88 bieten beste Flexibilität bei wechselnden Einbaubreiten. Sie können jeweils hydraulisch auf die doppelte Grundarbeitsbreite ausgefahren werden
  • Das spart aufwendige Umrüstzeiten, genauso wie das Schnellmontagesystem für die Anbauteile und die Schneckenkanalbleche
  • Transportstellung: ein Handgriff und die Gerätehöhe reduziert sich auf 2.965mm


Ing. Gerald Rößl brachte auch seine Zufriedenheit mit der Zuverlässigkeit des Fertigers zum Ausdruck. Kann doch ein unvorhergesehener Defekt zu Stehzeiten führen, die einerseits massive Zusatzkosten verursachen, weil der heiße Asphalt nur zeitlich begrenzt verwendbar ist, und andererseits Pönalen vom Auftraggeber in erheblichem Maße drohen.

http://www.swietelsky.at/

ABG6870Der Volvo Radfertiger ABG6870 beim Einsatz einer Straßenrenovierung im Waldviertel

Bohle 8646
Manuell und ohne Kranwagen anbaubare Bohlenmodule stellen einen entscheidenden Vorteil des Fertigers dar: dadurch erspart man sich bei Swietelsky einige Tausend Euro jährlich

Prok. Ing. Gerald Rößl
Prok. Ing. Gerald Rößl, Leiter der Swietelsky-Filiale NÖ Nord 

Wendekreis
Unübertroffen kleiner Wendekreis mit etwa 2,5m Innenwenderadius, hier im Bild auf der MAWEV Show 2012

Stora-Enso_7837
Sanierungsarbeiten bei Stora Enso in Brand/NÖ sorgten für ein ungewöhnliches zusammentreffen des Fertigers mit Volvo Radladern und Volvo High-Liftern

Bedienung
Moderne und höchst einfache Bedienung des Fertigers