Volvo L50G als Logistk-Drehscheibe - Pressemitteilungen : Ascendum Baumaschinen Österreich GmbH
25.07.2012 

Volvo L50G als Logistk-Drehscheibe



Im kleinen Ort Neustift – rund 60km nordwestlich von Linz am Rande des Mühlviertels – werden verschiedene Holzprodukte, wie Paletten, Kabeltrommeln, Kisten, Blindrahmen und jede erdenkliche Art an Holzverpackungen produziert. Hier steht der größte Volvo Kompaktradlader L50G als logistische Drehscheibe in der Holzmanipulation im Einsatz und kann seine Vorteile ausnahmslos zur Geltung bringen.

Multifunktionale Aufgabenstellung
Vom Rundholzplatz bis zur Lkw-Verladung wird mit dem L50G jeder Kubikzentimeter Holz mehrfach bewegt. Dabei musste der im Juni neu angeschaffte Radlader vielfache Anforderungen erfüllen. Abgesehen von seinen Leistungsdaten sollte er auch so kompakt und wendig wie möglich sein. Denn es gilt nicht nur schwere Rundholzstämme zur Box zu bringen, fertige Produkte wie Paletten und Kabeltrommeln zwischenzulagern, er musste auch die nur etwas mehr als 3m hohe Durchfahrt in das Kellerdepot schaffen. Unwillkürlich erschrickt man, wenn Peter Ecker – der Firmeninhaber – dynamisch die Rampe hinunterfährt und mit dem L50G, der eine Bauhöhe von 2,98m hat, die Kellereinfahrt  passiert. Dort nimmt er mit der Leichtgutschaufel (bis 2,5m²) Holzspäne auf. Sekunden später kippt er das Material mit seiner maximalen Auskipphöhe von 3.685mm in den Lkw-Container. Wie Peter Ecker später bestätigte war dies ein mitentscheidendes Kriterium: „Wir haben im Frühjahr einige Maschinen anderer Hersteller getestet und mussten feststellen, dass alle mit dem Volvo L50G direkt vergleichbaren Geräte deutlich höher gebaut sind.“

Hochleistungs-Mittelbetrieb
1968 gründete Vater Alfred den Familienbetrieb als Sägewerk und der Produktion von Kabeltrommeln. Mit dem ersten eigenen LKW wurden die Paletten einmal wöchentlich nach Wien, zu Felten & Guilleaume transportiert. Im Jahr 2000 übernahm der gelernte Tischlermeister, Sohn Peter das Unternehmen und setzte den Ausbau des Betriebes fort. Heute sind 26 Mitarbeiter beschäftigt und es werden täglich rund 3.000 Paletten – ausschließlich Sonderanfertigungen – produziert. Zudem werden immer noch Kabeltrommeln, Sonderkisten und Blindrahmen für den Fensterbau hergestellt. Im eigenen Sägewerk werden jährlich ca. 8.000 Festmeter Holz verarbeitet. Davon werden 5.500 zu Schnittholz verarbeitet, der Rest auf ca. 18.000 Festmeter wird zugekauft. Für die Blindrahmen ist hochqualitatives, astfreies Holz erforderlich, das Restmaterial geht in die Produktion von Paletten und Kabeltrommeln. Peter Eckers Wirkungsbereich erstreckt sich im Umkreis von etwa 50km und umfasst auch den Raum Linz und Wels.

VOLVO als Traditionsmarke
Vor mehr als 30 Jahren wurde ein gebrauchter Volvo Radlader LM621 gekauft, dem dann in den 90er Jahren ein LM641 folgte. Zuverlässigkeit und Robustheit dieser Maschinen bildeten über die Jahre ein dauerhaftes Fundament, bzw. gutes Argument, dieser Marke treu zu bleiben. Einem L40 im Jahr 2000 folgte 2006 ein L45, der schließlich heuer von einem neuen L50G abgelöst wurde. „Der Unterschied zum L45 ist gravierend: abgesehen von einem deutlichen Mehr an Leistung, einem um 1.000kg schweren Einsatzgewicht und dem neuen Dieselpartikelfilter, der den Emissionsvorschriften nach Tier 4 Interim/Stufe III-B entspricht, braucht der L50G nicht mehr Sprit als sein Vorgängermodell! Dazu kommt noch eine um 15cm höhere Ausschütthöhe, die für perfekte Verladeeigenschaften sorgt. Die Zuverlässigkeit der Maschinen und die gute persönliche Betreuung durch Patrick Stellmach und dem Volvo Serviceteam geben uns ein Gefühl der Sicherheit. Das ist bei der tragenden Funktion des L50G in unserem Betrieb auch unbedingt notwendig. Eine serienmäßige Klimaanlage und der Komfort der einem Fahrer geboten wird, machen eine Freude, mit diesem Radlader zu arbeiten. Er bietet ideale Voraussetzungen für unsere Expansionsstrategie und dabei die Standards wie 24-Stunden-Lieferung und maximale Flexibilität einzuhalten.“
http://www.holzwaren-ecker.at/

Volvo-L50G_01
Der Volvo Kompaktradlader L50G ist im Holz verarbeitenden Betrieb zentrale Logistik-Drehscheibe


Volvo-L50G_02
Ob am Rundholzplatz, beim Beschicken des Sägewerks oder bei der LKW-Verladung – der L50G ist ständig auf Achse


Volvo-L50G_03
Ein wichtiger Vorteil ist die niedere Bauhöhe von weniger als 3m


Volvo-LM621
Ur-VOLVO Radlader LM621 beim Hallenausbau im Jahr 2000


Volvo-L50G_04
Eine harmonische Partnerschaft: Firmenchef Peter Ecker (im hellblauen Hemd) und Patrick Stellmach, Volvo Baumaschinen Kundenbetreuer für OÖ-Nord. Der gelernte Tischler zeigte sein Können, indem er sogar Einrichtungsgegenstände wie diese bequeme Sitzbank aus seinen Produkten – in diesem Fall Palletten - baut