04.09.2013

Volvo-Motoren gemäß Stufe IV/Tier 4 Final tun etwas gegen Emission und Kraftstoffverbrauch



by Sandra Teichmann

Volvo Construction Equipments neue Dieselmotoren entsprechen Stufe IV/Tier 4 Final und senken nicht nur den Eintrag schädlicher Chemikalien in die Luft, sondern sind auch starke, zuverlässige und bedienungsfreundliche Arbeitspferde und sparen ihren Eigentümern viel Geld für Kraftstoff.

Gebaut mit intelligenter Technologie, die auf 180-jähriger Erfahrung beruht, und mit Rückendeckung des gesamten Volvo-Konzerns, erfüllen die neuen Dieselmotoren D8, D11, D13 und D16 von Volvo Construction Equipment (Volvo CE) die ab dem 01.01.2014 stufenweise in Kraft tretenden  strengen Emissionsvorschriften der EU und der USA. Außerdem verbessern sie die Kraftstoffeffizienz um bis zu 5 Prozent gegenüber den Vorgängermodellen und senken die allgemeinen Betriebskosten.

 

Volvo-Motoren nach Stufe IV Tier 4 Final

Die V-ACT-Motoren (V-ACT = Volvo Advanced Combustion Technology) besitzen ein weiterentwickeltes Kraftstoffeinspritzsystem, eine neue und effektivere Luftführung sowie ein verbessertes Motormanagement. Diese Motoren entsprechen der Stufe IV/Tier 4 Final. Sie wurden umfassend unter schwierigsten Bedingungen getestet, u. a. in Motortestanlagen und in Praxistests in diversen Einsatzgebieten. Im Einklang mit EU- und US-Recht konnte der Stickoxid-Ausstoß (NOx) von 2,0 g/kWh bei Stufe IIIB/Tier 4 Interim auf nur noch 0,4 g/kWh gesenkt werden. Das entspricht einem Rückgang um 80 Prozent.

 

Um diese neuen Anforderungen ohne tiefgreifende Änderungen am Basismotor zu erfüllen, sind die neuen Motoren jetzt mit einem selektiven katalytischen Reduktion System (SCR) ausgerüstet. Seit ihrer Einführung im Jahr 2005 wurde diese Technologie bereits ausführlich in über einer Million Volvo Lkw mit SCR - System getestet.

 

Bei diesem System wird  DEF (Diesel Exhaust Fluid)/AdBlue (einer 32,5-prozentigen Lösung von Harnstoff in deionisiertem Wasser) in den Abgasstrom eingespritzt und verwandelt Stickoxide in Stickstoff und H2O, die beide natürliche Bestandteile der Luft sind. Das System reduziert die NOx-Emissionen um mehr als 95 Prozent.

 

Gemeinsam mit dem SCR-System sorgt das gekühlte externe Abgasrückführungssystem (E-EGR) auch dafür, dass die Entstehung von NOx durch die Verringerung der Sauer-stoffmenge in der Brennkammer, reduziert wird. Hierdurch wiederum wird die Verbrennungsspitzentemperatur gesenkt. Der Turbolader mit variabler Turbinen-geometrie (VGT) beim D11, D13 und D16 Motor sowie der Waste-Gate-Turbolader beim D8 Motor liefern schon bei niedriger Drehzahl ein konstant hohes Drehmoment. In beiden Fällen treibt der Turbolader den Rückführungsvorgang an. Des Weiteren wird ein elektronisch gesteuertes EGR-Ventil eingesetzt, das in jeder Phase des Motorbetriebs das gewünschte Gemisch von rückgeführter Abgasmenge und einströmender Frischluft steuert.

Das erhöht das Drehmoment und verbessert die Motorleistung für einen noch geringeren Verbrauch.

 

Dieselpartikelfilter

Das vollautomatische Dieselpartikelfiltersystem (DPF) reduziert den schädlichen Feinstaub ohne Unterbrechung des Maschinenbetriebs und ohne Produktivitäts- oder Leistungsverluste. Bei der passiven Regenerierung werden die während des Betriebs angesammelten Partikel bei niedrigen Abgastemperaturen allmählich oxidiert. Um die Leistungsfähigkeit des Systems dauerhaft höchst effizient zu halten werden zusätzlich alle 450 bis 500 Betriebsstunden Partikel bei hohen Temperaturen im Rahmen einer aktiven Regenerierung verbrannt. Im Laufe dieses Vorgangs erhöht der Diesel-Oxidationskatalysator (DOC) die Abgastemperatur, was dem DPF hilft, die Partikel zu verbrennen. Eine siebte Einspritzdüse spritzt zusätzlich Kraftstoff ins Abgassystem ein. Durch den verdampften Kraftstoff erhöht sich die Temperatur und verursacht eine Reaktion im DOC, um die DPF-Effizienz zu erhöhen. Ein Abgasnachbehandlungs-Steuerungsmodul (ACM) kontrolliert und steuert die Regenerierung und stellt sicher, dass die Emissionen erfolgreich gesenkt werden. Alle 4.500 Betriebsstunden kann ein Filterwechsel notwendig sein, aber der lässt sich schnell und einfach erledigen.

 

Das fortschrittliche Motormanagementsystem (EMS), das für eine sofortige Anpassung an jede Veränderung des Maschinenbetriebs sorgt, wurde jetzt mit einem leistungs-stärkeren Prozessor der mit mehr Funktionen, größerer Präzision und Genauigkeit unterstützt aufgerüstet.

Perfekte Harmonie

 

Die Kunden profitieren von den abgestimmten Komponenten und der perfekten Harmonie zwischen Motoren und Maschinen, die entsteht, wenn beide von einem Unternehmen konstruiert, hergestellt, montiert und gewartet werden. Volvo stimmt die Motorleistung, den Antriebsstrang und die Hydraulik für noch mehr Leistung und Produktivität und einen noch höheren Wirkungsgrad ab. Und obgleich Volvo-Motoren auf ganz bestimmte Produktreihen zugeschnitten sind, werden sie mit gemeinsamen Bauteilen montiert, sodass Eigentümer im Notfall schnell und einfach Ersatzteile bekommen und weniger Ausfallzeiten verzeichnen.

 

Hinter den gesamten Volvo-CE-Motoren der Stufe IV/Tier 4 Final und den Volvo-CE-Maschinen stehen das ausgedehnte Servicenetz des Unternehmens und das Angebot an Kundenlösungen, darunter DEF/AdBlue-Management, ein kostengünstiger DPF-Austauschservice und Volvo-Originalteile inklusive Umbausätze. Um den Service- und Wartungsbedarf zu decken, hat der Kunde die Wahl unter verschiedenen Kundendienstvereinbarungen (CSA), die flexibel sind, transparente Kosten bieten und die Ausfallzeiten der Maschinen minimieren. CareTrack, das Volvo-Telematiksystem, ermöglicht die Fernüberwachung der Maschinenfunktionen vom Verbrauch bis zu Wartungserinnerungen, um die Produktivität und Effizienz zu erhöhen.

 

Volvo-Motoren gemäß Stufe IV/Tier 4 Final.

 

D8

D11

D13

D16

Anzahl Zylinder

6

6

6

6

Hubraum (l)

7.8

10.8

12.8

16.1

Spannweite der Nennleistung (kW)

160-205

235-265

220-329

350

 

September 2013

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

 

           

Sandra Teichmann                                                                  

Marketing & Communications Manager                                    
Volvo Construction Equipment Germany GmbH           

Oskar-Messter-Str. 20                                                                                             
D-85737 Ismaning, Deutschland           

 

Tel: +49 89 800 74 - 460                                            
E-Mail: sandra.teichmann@volvo.com

Druckerfreundliche Version