18.04.2013

Volvo CE untermauert seine herausragenden Leistungen im Straßenbau



by Thorsten Poszwa

In den kommenden drei Jahren wird Volvo CE eine atemberaubende Anzahl innovativer Straßenbaumaschinen vorstellen, die sich durch geringere Geräuschentwicklung und Emissionswerte, eine bessere Kraftstoff- und Betriebseffizienz sowie durch konkurrenzlosen Bedienerkomfort auszeichnen.

Seit der Entwicklung der ersten Champion-Motor-Grader im Jahr 1886 kann Volvo CE auf eine lange und erfolgreiche Geschichte auf dem Gebiet der Straßenbaumaschinen zurückblicken. Dieses innovationsreiche Vermächtnis wird nun fortgesetzt, denn das Unternehmen tritt in eine neue Phase der Entwicklung herausragender Straßenbaumaschinen ein.

 

In den kommenden drei Jahren wird Volvo CE sein bereits umfangreiches Straßenbau-Produktportfolio um die bislang fortschrittlichste und effizienteste Produktreihe erweitern. „Bis 2016 wird Volvo CE über 65 neue Straßenbaumaschinen einführen“, sagt Sam Wyant, Programmmanager des Global Road Program von Volvo CE. „Wir werden in der Lage sein, Straßenbauunternehmen alles anzubieten: von Kompaktladern über Bagger, Lkw, Straßenfertiger, Straßenfräsen und Radladern bis hin zu knickgelenkten Dumpern. Wenn es um den Straßenneubau oder die Sanierung und Wartung bestehender Straßen geht, decken wir so ziemlich den ganzen Maschinenbedarf ab.“

 

„Doch damit nicht genug“, fügt er hinzu. „Unser Ziel ist es nicht nur, ein Anbieter mit dem umfangreichsten Produktportfolio im Straßenbaumaschinenmarkt zu werden – sondern der beste.“

 

Für all jene, die nicht auf die rund 60 bahnbrechenden Maschinen warten möchten, die in nächster Zeit vorgestellt werden, gibt es bereits einen stetigen Strom von neuen Straßenbaumaschinen von Volvo. Auf der diesjährigen bauma wird der Straßenfertiger P6870C ABG vorgestellt – und das innovative Bitumen-Absaugsystem. Diese Systeme folgen unmittelbar auf andere Neuvorstellungen wie die Kettenfertiger P7820C ABG und P8820C ABG und die Tandemwalze DD25.

 

Das neue Bitumen-Absaugsystem, das als Sonderausstattung für die ABG-Straßenfertiger der C-Serie erhältlich ist, bietet eine neue Methode zum Absaugen von bituminösen Dämpfen aus dem Arbeitsumfeld des Bedieners, was sowohl die Effizienz als auch die Sicht verbessert. Das System ist einer der drei Finalisten in der Kategorie „Komponenten“ des bauma- Innovationspreises.

 

Steigerung der Motorleistung

„Die Emissionsrichtlinie Stufe IIIB/Tier 4 Interim für noch mehr Umweltfreundlichkeit erforderte umfassende Änderungen an der bestehenden Motorentechnologie. Aber die neuen Normen inspirierten die Konstrukteure bei Volvo CE zugleich, die Gelegenheit zu nutzen und die Leistung zu erhöhen“, sagt Sam.

 

Mehr Leistung war jedoch nur ein Aspekt. Ein anderer war eine bessere Kraftstoffeffizienz.

 

„Bei der Straßenfertigung wird nicht ständig die volle Motorleistung benötigt. Daher verfügen der P6870C ABG, der P7820C ABG und der P8820C ABG über einen smart- power-Modus. Dabei wird die Drehzahl verringert, um dem Kraftbedarf zu entsprechen - was zu Kraftstoffeinsparungen von bis zu 30 Prozent führt“, sagt Sam.

 

Kunden von Volvo CE können davon ausgehen, dass der smart- power-Modus in vielen Modellen, die in den kommenden Jahren eingeführt werden, zur Serienausstattung gehören wird.

 

Wie immer bei Volvo CE sind der Komfort des Fahrers und somit der effiziente Betrieb weitere Prioritäten.

 

Ruckelfreies Fahren

„Bei den Straßenfertigern P6870C ABG, P7820C ABG und P8820C ABG wurde der Geräuschpegel sowohl durch den Motor als auch durch die neuen schalldämmenden Bauteile beträchtlich gesenkt. Dies sollte sowohl den Bedienern als auch der Öffentlichkeit gefallen, ganz besonders, wenn die Maschinen in Stadtgebieten verwendet werden“, erläutert Sam.

 

Der Ermüdung des Fahrers wirkt ebenfalls ein großes, ergonomisch gestaltetes Arbeitsumfeld entgegen. Es bietet eine beeindruckende Rundumsicht, eine verstellbare Sitzposition und ein Bedienpult, das gedreht, gekippt und verlängert werden kann.

 

Alle Maschinenabläufe beim Asphaltieren kontrolliert das moderne, intuitiv zu bedienende System „Electronic Paver Management 2“ mit seinem großen Farbbildschirm. Es zeichnet auch den Kraftstoffverbrauch auf, weist auf Wartungstermine hin und speichert Maschineneinstellungen, die dann bei ähnlichen Arbeitsbedingungen abgerufen werden können.

 

Kunden der neuen Volvo-Motor-Grader der B-Serie werden ebenfalls in den Genuss der neuesten Steuerungstechnologie kommen. Zwei Joysticks links und rechts vom Fahrersitz bieten eine hervorragende, fein abgestimmte Steuerung und eignen sich besonders für feine Planierarbeiten. Die Multifunktions-Joysticks steuern die Lenkung, die Schar und andere Hydraulikfunktionen wie die Knicklenkung und das Getriebe.

 

Die Tandemwalze DD25 mit hoher Vibrationsfrequenz ist mit einem neuen, kraftstoffsparenden Drei-Zylinder-Dieselmotor ausgestattet. Sie bietet erhöhte Fahrgeschwindigkeit bei korrektem Schlagabstand, ein Druckwassersystem an der vorderen und hinteren Walze, das die Aufnahme von Asphalt verhindert, und eine herausragende Rundumsicht.

 

Der lange Weg bis zum heutigen Erfolg

„Volvo CE hat ein erstklassiges und umfangreiches Produktangebot mit einer faszinierenden Geschichte“, schließt Sam. „Doch unsere besten Jahre liegen noch vor uns. In den kommenden Jahren werden wir neue Produkte vorstellen, die alles, was wir bislang getan haben, in den Schatten stellen.“

 

„Durch die geringere Geräuschentwicklung, die reduzierten Schadstoffemissionen, die gesteigerte Kraftstoff- und Betriebseffizienz sowie den konkurrenzlosen Komfort für die Bediener werden die Straßenbaumaschinen der kommenden Generation uns direkt ins Herz des Straßenbaumaschinensektors katapultieren – genau dahin, wo wir hin wollen.“

Druckerfreundliche Version